So lernen wir digital

Seit einigen Monaten begleitet uns das digitale Lernen vermehrt – natürlich auch wegen der Corona-Pandemie. Dafür haben wir uns sowohl bei der Hardware als auch bei der Software fit gemacht.

Zum Start in das Schuljahr 2020/2021 haben wir neue digitale Tafeln von CTouch sowie iPads bekommen. Zudem wurde im Laufe des Schuljahres das WLAN in der Schule erheblich ausgebaut, was insbesondere für die regelmäßigen Videokonferenzen mit den Kindern, die von zu Hause lernen, eine wichtige Voraussetzung war.

In unserem Digitalunterricht vermitteln wir nicht nur neue Inhalte, sondern die Kinder haben auch die Möglichkeit zu erzählen, zu spielen, ihren Geburtstag zu begehen und sich untereinander auszutauschen.

Dafür nutzen einige Klassen das Lernmanagementsystem LMS. Eine übersichtliche und kinderfreundliche Gestaltungsvorlage haben wir beim MoodleLab gefunden und sind dankbar für die Bereitstellung der Ideen und Illustrationen. So sehen zum Beispiel die Symbole auf der Startseite unserer digitalen Klassenräume aus.

Quellenangabe: Christine Pannen, CC-BY-SA, bearbeitet von Friederike Rathjen

Die Kinder der beteiligten Klassen haben Einführungen in LMS bekommen, so dass sie erste Funktionen möglichst alleine betätigen können. Die Fächer verbergen sich zum Beispiel hinter diesen ansprechenden Kacheln. Hier finden die Kinder neben ihrem analogen Wochenplan oft auch digitale Lernarrangements passend zum aktuellen Lerngegenstand.

Trotz aller Begeisterung ob der neuen technischen Möglichkeiten freuen wir uns dennoch sehr, wenn wir uns endlich irgendwann wieder live und in Farbe sehen können!