Archiv der Kategorie: Allgemein

Klangsafari durch die Elphi

Für die Klasse 3a ging es am 4.April zur Elphi. Wir machten eine mehr als dreistündige Klangsafari durch das riesige Gebäude. Ausgestattet mit iPads und Kopfhörern brachten die Kinder die Einbauten zum klingen. Vom reliefreichen „Kleinen Saal“,

zum Backstagebereich über das große Foyer bis hin zum Kaistudio: Kaum ein Raum war vor unserem Jagdfieber nach Klängen und Geräuschen sicher. So entstanden in Partnerarbeit unter Anleitung zweier Musikpädagogen elf kurze, ausdrucksstarke Videos voller Kreativität. Eine echte Alternative zum klassischen Konzert!

 

Kinder der 4d als NDR-Nachrichtensprecher

Im Programm von NDR Info gibt es jede Woche Nachrichten für Kinder – und zwar immer samstags um 11.40, 14.40 und 17.40 Uhr. Ende März waren Kinder der Adolph-Schönfelder-Schule als Nachrichtensprecher mit dabei. Außerdem wurden sie zum Facebook-Datenskandal interviewt. Sechs Schülerinnen und Schüler der 4d sind im Podcast vom 24. März zu hören. Hier kann man sich die Sendung anhören:

 

Soziales Kompetenztraining beim HSV

Die Klassen 3a und 3b nahmen im März an einem sozialen Kompetenztraining beim HSV statt. Das Programm „Ich bin stark!“ wird von der HSV-Stiftung „Hamburger Weg“ angeboten und richtet den Blick auf das, was die Kinder gut können und gerne machen. Eine echte Alternative zum Rotstift und zum Fehlerfokus des Unterrichtsalltags…

Nach der Gruppenarbeit und der Vorstellung der Ergebnisse bekamen wir auch noch eine Stadionführung. Sogar in die Umkleiden durften wir einen Blick werfen. Besonders begeistert waren die Kinder vom Echo, dass sie im leeren Stadion erzeugen durften.

Schachtraining der 2b in der Hamburger Meile

Unter Anleitung von Georgios Souleidis, internationaler Schachmeister und Schachtrainer, hatte die 2b der Adolph-Schönfelder-Schule am 23.3.2018 Gelegenheit, das Schachspielen zu erlernen. Insgesamt 75 Minuten konnten die Kinder im Rahmen der Schachwoche in der Hamburger Meile trainieren. Vielen Dank an den Hamburger Schachklub.

3 Kinder haben unseren Ausflug wie folgt beschrieben:

Was machen eigentlich die Vögel im Winter?

Kurz vor den Märzferien haben wir in der Klasse 1c im Sachunterricht mit dem Thema „Vögel im Winter“ begonnen. Viele Schüler von uns wussten schon, dass einige Vögel sich bereits im Herbst auf den Weg in den Süden machen, wo es im Winter viel wärmer ist. Andere Vogelarten bleiben jedoch das ganze Jahr bei uns – auch bei eisiger Kälte und einer dicken Schneedecke.

Und wenn erstmal der Schnee fällt, dann haben es die Vögel gar nicht mehr so leicht etwas zum Fressen zu finden. Also haben wir entschieden den Vögeln kurz vor den Märzferien eine Freude zu bereiten – neben dem aufgestellten Futterhaus haben wir außerdem Meisenknödel in unserer Schulküche selbst gemacht. Und wie das geht, verraten euch die folgenden Bilder.

Für die Meisenknödel benötigt ihr Kokosfett und alles was Vögel gerne essen, also zum Beispiel Haferflocken, Rosinen und verschiedene Kerne und Samen.

Dann muss man als erstes das Kokosfett in einem Topf langsam erwärmen, sodass es flüssig wird. Achtung: Es darf nicht kochen!

Als nächstes werden nach und nach die Zutaten in den Topf gegeben und gut verrührt.

Anschließend müsst ihr das Kokosfett etwas abkühlen lassen – wir haben die Töpfe kurz rausgestellt und die Pause zum Spielen im Schnee genutzt.

Nach der Pause haben wir dann die Masse mit einem Löffel in unsere Förmchen gefüllt. Wir haben Muffinförmchen ausgewählt und an deren Boden ein Wollband mit einem Knoten befestigt.

Nachdem alle Papierförmchen bis zum Rand gefüllt waren, haben wir sie auf das Fensterbrett in unserem Klassenraum gestellt, damit das Kokosfett wieder hart wird.

Wenn das Kokosfett wieder fest ist, kann man die Meisenknödel an dem Band aufhängen. Wir haben sie im Schulgarten und auf dem Schulhof verteilt aufgehängt – hoffentlich erfreuen sich viele Vögel an unserer Futterspende.

Eine Woche voller Bücher…

Gleich zwei Veranstaltungen, die mit LESEN zu tun hatten, durfte die Klasse 2a in der letzten Woche vor den Märzferien genießen.

Zunächst besuchte die Klasse am Mittwoch, 28.02.2018, eine Veranstaltung im Literaturhaus Hamburg. Die Kinder- und Jugendbuchautorin Sabine Ludwig las aus ihrem Buch „Warum Kater Konrad ins Wasser sprang und eine Maus in die Luft ging“ vor. Die SchülerInnen hörten eine Stunde lange begeistert zu und konnten danach noch Fragen zu ihrer Person und ihrem Beruf als Autorin stellen. Bei schönstem Winterwetter liefen wir zurück zur Schule.

Gleich am nächsten Tag ging es zur Bücherhalle Dehnhaide. Hier wurde eine Bilderbuchkino präsentiert. In diesem Buch ging es um eine Prinzessin, die sich auf den Weg machte, um ihren Prinzen zu suchen. Im Anschluss an das Bilderbuchkino bastelte jedes Kind seine eigene Prinzessinnen- oder Prinzenkrone. Zum Abschluss stöberten alle noch in der Bücherhalle und einige liehen sich ein paar Bücher für die Ferien aus.

Fußballturnier der 1. und 2. Klassen

Am 9.2. fand in der Halle der Zeisigstraße das Fußballturnier der 1. und 2. Klassen statt. Darüber hat die Klasse 2b mir einen ganz entzückenden Brief als Artikel geschrieben, den ich hier eins zu eins wiedergebe.

„Das Fußballturnier haben wir gewonnen. Es hat uns viel Spaß gemacht, weil wir als Team zusammengespielt haben. Das Turnier war sehr fair. Wir haben einen Pokal, einen neuen Klassenball und eine Urkunde bekommen. Über den Pokal haben wir uns besonders gefreut. 

Wir haben gegen die anderen 1. und 2. Klassen gespielt. Diese Spiele waren sehr spannend und wir hatten gute Gegner. Unser Trainer, Herr Tornow, war gut und hat uns motiviert. Das Spiel gegen die 2h war am schwersten. Wir haben 1:0 hinten gelegen, aber Marcel hat noch das 1:1 geschossen. 

Wir wurden von der 2a ganz toll angefeuert und wir haben im Gegenzug die 2a ganz viel unterstützt. Im letzten Spiel haben wir 6:0 gewonnen und Tamer hat gegen seine jüngere Schwester Sara aus der 1b spielen müssen. 

Es war ein tolles Turnier.

Bis dann, deine 2b

Neben dem Turnier der 2b, die in Gruppe A gewann, gab es noch einen Parallelwettbewerb in Gruppe B. Hier gewann die Klasse 2a. So lauteten die abschließenden Platzierungen:

Gruppe A:  2b, 2h, 1e, 1a, 2g, 1b

Gruppe B: 2a, 2c, 1f, 1c, 1d

Siegerehrung Heureka-Wettbewerb

Am 14.Februar fand die Siegerehrung des Heureka-Wettbewerbes statt. Kinder der 3. Klassen hatten im November zum ersten Mal an diesem bundesweiten Wettbewerb teilgenommen, bei dem Multiple-Choice-Fragen zu naturwissenschaftliche Themen beantwortet werden mussten.

So wurden zum Beispiel Fragen zum Bereich Mensch und  Umwelt gestellt, die sowohl Tiere und ihre Rekorde, wie auch Pflanzen beinhalteten. Außerdem gab es Fragen zum Wetter, zu physikalischen Phänomene wie auch zu Technik, Energie und Fortschritt. Alle Kinder bekamen einen Preis und eine Urkunde. Die Teilnahmegebühr lag bei 3 Euro. Bei den üppigen Preisen überlegen es sich im kommenden Jahr vielleicht noch mehr Kinder, teilzunehmen.

Den 1. Platz belegte Paul Bauer. Auf Platz 2 landete Luis Freitag. Den 3. Platz teilten sich Theo Höfle und Vincent Rohleder.

Schulfasching 2018

Am Rosenmontag zogen die Jecken wieder durch die Adolph-Schönfelder-Schule! Zuerst feierten die Kinder in ihren Klassen, zeigten ihre Kostüme, bauten das Buffet mit köstlichen Beiträgen auf und schmückten den Klassenraum mit selbstgebastelten Girlanden. Danach standen Klassenspiele wie „Die Reise nach Jerusalem“, „Stopptanz“ oder „Zublinzeln“ an. Ab 11.30h zogen die Klassen in einer riesigen Polonaise in die Turnhalle, wo unter der Leitung von Frau Eß getanzt und gesungen wurde. Zum Abschluss kehrten wir noch einmal in die Klassen zurück und „kümmerten“ uns um unser Buffet.

Die 3. Klassen im Literaturhaus

Zum Jahresauftakt stand direkt ein Ausflug an: Die Klassen 3a und 3b fuhren gemeinsam ins altehrwürdige Literaturhaus an der Außenalster, um dort eine Lesung zu hören.

Die Berliner Autorin Anja Tuckermann las aus ihrem Bilderbuch „Nusret und die Kuh“ vor. Außerdem betrachteten wir die Illustrationen und durften unsere Gedanken zu Text und Bild äußern. Das Buch war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und handelt von Nusret, der zwei Heimaten hat. Das kennen auch viele Kinder an der Adolph-Schönfelder-Schule, und fühlten sich von der Thematik angesprochen. Ein toller Ausflug, der dank der Kooperation von Literaturhaus und Jugendinformationszentrum sogar kostenlos war.

 

Kuchenverkauf der 4.Klassen

An unserer Schule haben wir die Tradition, uns gegenseitig zu unterstützen. Deswegen gibt es einmal im Jahr einen Kuchenverkauf. Die „Großen“, also die Schülerinnen und Schüler der 4.Klassen, verkaufen mitgebrachten Kuchen und alle anderen Kinder bringen ein bisschen Geld mit. So versüßen die Großen der ganzen Schulgemeinschaft die Pause und ganz nebenbei kommt etwas Geld zusammen. In diesem Jahr waren es über 200 Euro. Wir danken den Eltern und den Viertklässlern, dass sie diese Aktion ermöglicht haben. 

Nationalspielerin bei der Sport-Talentgruppe

Ein Starbesuch kündigte sich bei der Talentaufbaugruppe der Adolph-Schönfelder-Schule an. Die Volleyballnationalspielerin Anja Brandt luscherte bei den sportlichen Kindern aus Barmbek vorbei.

Leider derzeit verletzt, treibt die Nationalspielerin ihr Studium voran und sammelt Eindrücke über die Leistungssportstrukturen in Volleyballdeutschland.

Da durfte das Talentprogramm des Hamburger Sportbundes nicht fehlen. Die Kinder erzählten, wie sie in die Talentgruppe durch den Parcourslauf in Klasse zwei kamen, erzählten vom Talenttraining und teilten mit, welche Sportarten sie treiben.

Und dann wurde Sport gemacht. Der Talenttrainer Gerd Grün forderte zur Laufschule auf Matten auf. Der Spaß war groß. Die Ankündigung nun an den Ringen zu turnen, stieß allerdings auf Skepsis bei den Kindern. Nachdem aber vorwärts und rückwärts überdreht, im Sturzhang ausgeharrt und der Fenstersturz vornüber ausgeführt wurde, forderten die Kinder noch mehr Übungen. Dazu kam es nicht, da ja noch mit der 78 maligen Volleyballnationalspielerin, ehemaligen Hamburger Auswahlspielerin und Juniorinnenweltmeisterin Anja Volleyball gespielt werden musste. Ein Einfaches für die Kinder, da sie ja schon am VolleyGrundschulCup im November teilgenommen haben. Dennoch ein großes Erlebnis.

Beim Foto wurde gestaunt, wie groß Anja dann doch ist.

Neujahrskonzert der Adolph-Schönfelder-Schule

In diesem Jahr fand im Januar 2018 als musikalischer Auftakt ins Jahr ein Neujahrskonzert in der Aula der Brucknerstraße statt. Neben dem Chor unter der Leitung von Maren Hagemann-Loll traten die Klassenorchester der dritten Klassen auf. Sie hatten in ihrem JeKi-Unterricht verschiedene Lieder textlich und instrumental einstudiert und trugen diese unter Leitung unseres Jeki-Lehrers Tim Beger vor. Zudem traten diverse Musikgruppen auf, die im Rahmen des JeKi-Projektes am Nachmittag in Kleingruppen Instrumentalunterricht genießen. 

Für alle Kinder bot die große Bühne der Brucknerstraßen-Aula ein tolles Podium, um unter den Augen der Eltern, Geschwister und LehrerInnen ihr Können unter Beweis zu stellen. 

Vielen Dank an Frau Eß, die das Konzert organisiert hat – wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Weihnachten im Karton

Die Adolph-Schönfelder-Schule wollte in der Vorweihnachtszeit ein Zeichen der Solidarität setzen und beteiligte sich an der Aktion der nahegelegenen Kreuzkirche „Weihnachten im Karton“. Insgesamt kamen so rund 80 wunderschön verpackte Schuhkartons als Geschenk für Bedürftige zusammen. Die Kinder der Klasse 4b halfen, die Kartons in den einzelnen Klassenräumen einzusammeln und sie in den Lieferwagen der Kirchengemeinde zu tragen. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgespendet und mitgeholfen haben!

Weihnachtssingen

Auch in diesem Jahr haben wir das Schuljahr bei unserem gemeinsamen Weihnachtssingen in der Aula der Brucknerstraße ausklingen lassen. Viele Klassen haben  Lieder vorgetragen. Einige Kinder der 4. Klassen trugen englische Gedichte vor. Und natürlich sagten zahlreiche Kinder auch klassische, deutsche Weihnachtsgedichte auf, wie zum Beispiel die Weihnachtsmaus von James Krüss. Den Abschluss bildete wie immer laut geschmettert „In der Weihnachtsbäckerei“. Vielen Dank an Frau Ess und Frau Hagemann-Loll für die Organisation und die musikalische Begleitung.