Alle Beiträge von adolph-schoenfelder-schule

Opera stabile

Die 1. Klassen waren in der opera stabile und haben sich das Stück GOLD! angesehen. Leonard Evers erzählt das Märchen vom Fischer und seiner Frau nicht nur als eine Geschichte über das Wünschen und Haben, Gier und Macht(missbrauch), sondern zugleich als eine Geschichte über das Aufwachsen und das Selbstständig – Werden. Er schafft mit Jacob, dem Sohn vom Fischer und seiner Frau einen Zugang für die jungen Zuschauer. Ein Tenor, ein Percussionist und ein Schauspieler erzählen die Geschichte und beziehen ihr Publikum dabei immer wieder mit ein.

SL380756

Volley-Grundschulcup Hamburg – 30 Grundschüler lassen begeistert die Volleybälle fliegen

Am Mittwoch, 11.Mai 2015, wurde das Landesleistungszentrum Volleyball wieder zur Arena des Volley-Grundschulcups. 30 Kids aus vier Grundschulen spielten den Turniersieger aus. Barbara und Esther von der Grundschule Hammer Kirche gewannen mit tollem Spiel den Cup.

„Die meisten Kinder hatten schon Kontakt mit der Sportart Volleyball. So entwickelte sich ein Turnier auf hohem Niveau.“, freute sich Landestrainer Gerd Grün über den gelungenen Volley-Grundschulcup. „Das Besondere ist, dass alle Kinder, egal wie gut sie schon spielen können, wegen der kindgerechten Regeln Spaß haben. Alle sind verschwitzt und haben rote Köpfe. Das Turnier hat den Kindern gezeigt, wie toll die Sportart Volleyball ist.“, hebt Gerd Grün den wichtigsten Grund für die Ausrichtung des Turnier hervor. Die Eltern und Lehrer waren immer wieder beeindruckt, welch tolle Spielaktionen die Kinder schon zeigten.

Zwei gegen zwei wurde mit leichten Bällen gespielt. Die Kinder bekamen für ihre Erfolge bunte Stempel auf ihre Stempelkarten. Anspiel war immer auf der Seite, die den letzten Punkt verloren hatte. In die Tabuzone durfte der Ball nicht gespielt werden. Da keine Schiedsgerichte eingesetzt wurden, mussten die Kinder selbstständig Entscheidungen treffen, beziehungsweise absprechen. Es wurde sehr fair miteinander umgegangen und die Gegner nach dem Spiel abgeklatscht.

Die Sportklassenschüler der Eliteschule des Sports Merle, Nele, Leona, Elias und Alexander wurden vom Unterricht freigestellt  und unterstützten großartig in der Organisation.

Nach sieben gespielten Spielrunden hatten sich Esther und Barbara von der Grundschule Hammer Weg schon fürs Finale qualifiziert. Ihre Gegner wurden in einem Entscheidungsspiel von den Mädchen der Grundschule Brehmweg Paula und Naemi und den Jungs Janne und Eicke von der Grundschule am Schloss in Ahrensburg ermittelt. Janne und Eicke setzten sich knapp durch.

Esther und Barbara spielten dann ganz ballsicher im Finale gegen Janne und Eicke und konnten unter dem Applaus der Lehrer, Eltern und Kindern den Sieg feiern.

Bei der Siegerehrung wurde den Kindern mitgeteilt, wo sie Volleyball spielen können. Die Trainingsangebote und Turniere bei youngbeach und die Volley-Woche sind dafür sehr gute Möglichkeiten. Zudem kann bei den Norddeutschenmeisterschaften der U14 das Spielabzeichen gemacht werden. Sicher haben viele so viel Spaß und Interesse, dass sie auch die großartigen Beach-Volleyball-Veranstaltungen in Hamburg besuchen werden.

Folgende Grundschulen waren mit dabei: Grundschule Hammer Kirche, Adolph Schönfelder Schule, Grundschule Brehmweg, Grundschule am Schloss Ahrensburg

DSC01617 DSC01653

 

Lehmriese lebt!

Mit richtig viel Lehm bauen Olli und Ulla unten am Fluss einen tollen
Riesen. Womit die Freunde nicht gerechnet haben: Über Nacht erwacht ihr
Geschöpf zum Leben und macht sich auf den Weg in die Stadtt, wo er in
Nullkommanichts ein riesiges Chaos verbreitet. Was will der Lehmriese
bloß? Olli und Ulla heften sich an seine Fersen…
Zwei unserer ersten Klassen verfolgten aufmerksam und begeistert der
Lesung von Anke Kuhl im Literaturhaus.

GetAttachment.aspx

„Olaf und die Bakterien“ – eine Inszenierung mit Handpuppen

Am 26. April hatten zahlreiche Klassen die Möglichkeit in der Sporthalle des Käthnerkamps ein kleines Theaterstück zu sehen. Unterstützt wurde das Ein-Mann-Stück von zahlreichen Handpuppen. Es ging um gesunde Ernährung, die Zähne und die Bakterien, die auch als Helfer in unserem Körper vorhanden sind. Die Kinder waren begeistert und forderten sogar eine Zugabe. Daraufhin wurde zum Schluss noch gemeinsam gesungen.

Zehntel Siegerehrung

Am 25. April fand die Siegerehrung der Zehntelläufer in der Pausenhalle statt. Von beiden Standorten  waren am 16. April viele Kinder auf der 4,2 Km Strecke unterwegs gewesen. Einige  besondere Erfolge der Waldlaufmeisterschaften wurden ebenfalls geehrt. Zahlreiche Urkunden wurden von Herrn Kemper verteilt.

SL380701SL380705

WP_20160425_002 WP_20160425_010

Bücherhallenbesuch – „Zuhause kann überall sein“

Einige Klassen unserer Schule besuchen in der Bücherhalle Dehnhaide das
aktuelle Bilderbuchkino „Zuhause kann überall sein“. Basierend auf dem
gleichnamigen Bilderbuch spricht die Lese- und Literaturpädagogin mit
den Kindern darüber, was es bedeutet fremd in einem neuen Land zu sein.
Die Kinder gehen der Frage nach: Was bedeutet für mich das Wort Zuhause?
Oder was brauche ich, um mich zuhause zu fühlen. Die Kinder erstellen
einen Teppich voller Gedanken zum Thema „Zuhause“.

SL380663SL380693

Dabei beim größten Schulschachturnier der Welt!

Am 12. April nahm die Adolph-Schönfelder-Schule zum 25.Mal hintereinander am größten Schulschachturnier der Welt „Rechtes gegen Linkes Alsterufer“ teil. Mit 23 Schülerinnen und Schülern, die in drei Mannschaften organisiert waren, trug sie zur Gesamtteilnehmerzahl von 2650 Schülern bei. In diesem Jahr war eine Mannschaft in der Gesamtwertung siegreich. Die gute Stimmung ließen sich unsere Kinder auch bei Misserfolgen nicht nehmen. Die Meisten waren zum ersten Mal dabei und wollen nächstes Jahr wieder teilnehmen.

Bei dem anschließendem Vierer-Mannschafts-Blitzturnier mit nur fünf Minuten Bedenkzeit wurde unser Team Sechster bei den Grundschulen.

Seit 1992 werden die Schulmannschaften von Manfred Stejskal betreut. Für die immer zuverlässige An- und Abreise mit der U-Bahn ist Sylvia David-Stejskal verantwortlich. Mit vielen begleitenden Eltern hat sie schon Hunderte Schüler der Adolph-Schönfelder-Schule ins CCH gebracht.

Alsteruferturnier2016_CHR_0833

Snick un Waal im Ohnsorg Theater

Am 14.4.16 besuchten die 3 a, b und c das Ohnsorg Theater am Hauptbahnhof. Im Studio des Hauses fanden die drei Klassen Platz. Nach dem Buch „Die Schnecke und der Buckelwal“ von Axel Scheffler zeigte das dreiköpfige Ensemble eine hochdeutsch-plattdeutsche Version. Die Kinder hatten vorher im Deutschunterricht etwas über Plattdeutsch gelernt und konnte die liebevoll inszenierte Geschichte gut verstehen. Wir kommen bestimmt mal wieder zu Besuch!

Waldlauf Bezirksmeisterschaften 2016

Am 13.4.16 fanden die Waldlauf Bezirksmeisterschaften Hamburg-Nord statt. Insgesamt waren 2448 Kinder gemeldet! Ab Klasse 2 nahmen alle Kinder unserer Schule teil. Trotz schlechter Wettervorhersage wurde niemand nass. Zwischendurch kam sogar die Sonne zum Vorschein und die meisten Kinder liefen die ca. 1 – 1,5 Kilometer lange Strecke in T-Shirt. Einige Schüler waren so schnell, dass sie unter die besten drei ihres Laufes liefen und direkt mit einer Medaille belohnt wurden. Alle Kinder werden in Kürze eine Urkunde erhalten.

 

Hamburg räumt auf

Auch in diesem Jahr haben sich alle Klassen unserer Schule an der Aktion
„Hamburg räumt auf“ mit großem Engagement beteiligt. Zuerst wurden die
Handschuhe und die großen Mülltüten verteilt. Dann ging es los!
Gesammelt wurde auf dem Schulgelände, rund um das Schulgelände, auf dem
nächstgelegenen Spielplatz usw. Da kam einiges zusammen!

SL380627 SL380630

BIG BANG Festival

Die vier 1. Klassen unserer Schule besuchten im Rahmen des europäischen
Festivals BIG BANG (abenteuerliche Musik für Kinder und Jugendliche) die
Vorstellung „Erwin mit der Tröte“.
„Auf einer kleinen Insel in der Nähe von Sansibar wohnte einmal ein
Nasenbär. Er hieß Erwin und konnte so schön Tröte spielen wie sonst
niemand auf der Welt. Dazu brauchte Erwin noch nicht einmal ein
Instrument… denn er trötete mit seiner eigenen Nase. Er lebt im Urwald
und wird plötzlich zu einem internationalen Star. Macht ihn das glücklich?“
So beginnt die Geschichte des hoch musikalischen Nasenbären. Die NDR
Bigband sorgt für den musikalischen Rahmen.

SL380654 SL380655

Osterbacken in der Hamburger Meile

Auch dieses Jahr waren wieder einige Klassen von unserer Schule beim
Osterbacken in der HHer – Meile. Der Teig wurde geknetet, ausgerollt,
mit vielen verschiedenen Formen ausgestochen und anschließend mit
diversen Leckereien dekoriert. Am Ende gab es für jedes Kind eine Tüte
mit leckeren selbst gebackenen Osterkeksen. Auf dem Weg in die
Osterbackstube haben die Kinder voller Stolz ihre angemalten riesigen
Ostereier als Deko in der HHer – Meile hängen sehen.

KUNSTWETTBEWERB mit fantastischen Bildern

Am Kunstwettbewerb unserer Schule nahmen alle 1., 2., 3. und 4. Klassen erfolgreich teil. Die schönsten und fantasievollsten Bilder wurden am 4. Februar durch die Jury (Herrn Kemper und Frau Witte bzw. Frau Grundt) prämiert. Jede Klasse erhielt eine Belohnung fürs Mitmachen und die Sieger eine besondere Urkunde. Das Beste ist dabei für die Sieger, dass ihre Bilder nun lange Zeit unsere Schulbüros und Flure verschönern werden. Über das Ergebnis haben sich alle sehr gefreut!

Die Sieger am Käthnerkamp sind:

Jahrgang 1:

1. Platz:  Jannes

2. Platz:  Ben

3. Platz:  Dionisa

Jahrgang 2:

1. Platz:  Melina

2. Platz:  Lea

3. Platz:  Géraldine

Jahrgang 3:

1. Platz:  Mika

1. Platz:  Mattes

2. Platz:  Sofia

3. Platz:  Danjel

Jahrgang 4:

1. Platz:  Anh

2. Platz:  Diba

3. Platz:  Stasa &   Sarina

 20160203_094813

Die Sieger in der Zeisigstraße sind:

Jahrgang 1:

1. Platz:  Tiba

 2. Platz:  Leona

3. Platz:  Sofia

Jahrgang 2:

1. Platz:  Shiva

2. Platz:  Lucy

3. Platz:  Mia

Jahrgang 3:

1. Platz:  Arzu

2. Platz:  Yannis

3. Platz:  Musa

3. Platz:  Bjarne

Jahrgang 4:

1. Platz:  Irem

2. Platz:  Paula

3. Platz:  Line

3. Platz:  Gia

SONY DSC

Trommelzauber Projektwoche

Vom 8. – 12. Februar findet unsere Trommelzauber Projektwoche statt. Um 8:30 Uhr treffen sich jeden Morgen alle Klassen in der Aula des Käthnerkamps zum großen gemeinsamen Trommeln. Geübt werden Lieder des Programms „Tambo Tambo“. Jeder Jahrgang hat eine zusätzliche Trommelstunde, in der verschiedene Lieder und Tänze eingeübt werden. Jeder Jahrgang repräsentiert eine Tierart. Es wird Vögel, Affen, Elefanten, Giraffen und Gazellen geben. Die restliche Zeit nutzen die Klassen für den Bau von Masken und Requisiten. Außerdem lernen viele Klassen Neues zu verschiedenen afrikanischen Tieren und zu dem Kontinent selbst. Am Freitag Nachmittag wird es zwei große Aufführungen für Eltern, Verwandte und Freunde geben.

Aufführung 15 Uhr: Vsa, Vsb, 1a, 1b, 2a, 2b, 3a, 3b, 4a, 4b

Aufführung 17 Uhr: Vsc, 1c, 1d, 2c, 2d, 3c, 3d, 3e, 4c, 4d

Beide Aufführungen finden in der Aula des Käthnerkamps statt.

DSC_0551 DSC_0556 DSC_0538 DSC_0568 DSC_0466 DSC_0563 DSC_0550

Fasching

Auf Grund der Projektwoche wurde unser Faschingsfest dieses Jahr bereits am Freitag gefeiert. Um 9 Uhr ging es in den meisten Klassen mit einer Vorstellungsrunde der Kostüme los. Anschließend stärkten wir uns an den leckeren Buffets. Die 3c spielte Luftballontanz, Zeitungstanz, das elektrische Bonbon und Stopptanz. Um 12 Uhr wurden zwei Polonaisen in jedem Gang gestartet, die in der Sporthalle endeten. Dort wurde dann eine halbe Stunde wild zu Gangnam-Style, Macarena, dem Ententanz und einigen anderen Liedern getanzt. Am Nachmittag wurde mit den Erziehern noch weitergefeiert. Es war ein sehr gelungenes Faschingsfest.